Hubertusglocke

Im Jahr 2022 feiert die Stadt Attendorn ihr 800 jähriges Bestehen. Im Rahmen dieses ausgewöhnlichen Ereignisses wird mitten auf auf dem „Alter Markt“ im Herzen Attendorns auf Initiative der Attendoner Zünfte und der Confraternitäten der Sebastianer und der Nicolaier eine Jubiläumglocke gegossen. Diese Glocke soll im Sauerländer Dom aufgehängt werden.

Als wir das hörten, waren wir von dem Vorhaben zunächst tief beeindruckt. Einen Glockenguss unter freiem Himmel, mit Publikum und im Herzen unserer Altstadt durchzuführen, erfordert nicht nur eine Menge Organisationsgeschick, sondern auch eine Vision und viele helfende Hände.

Langsam aber sicher kam auch ein zweiter Gedanke auf, der uns nicht losgelassen hat: Hatte Biekhofen nicht auch mal eine Glocke im Dorf?
Aus der Frage eines einzelnen wurden die Fragen vieler, schließlich hatten wir Gewissheit:Biekhofen hatte mal eine Schule und über dieser Schule hing eine Glocke.

Nach nur wenigen Jahren Betrieb war am 21.April 1931 für die Schule in Biekhofen Schluss

Das Wohl der Schülerinnen und Schüler wurde auch im Jahr 1931 bereits großgeschrieben, daher entschied die Regierung die Schule in Biekhofen aufzulösen und die Kinder zunächst in den Attendorner Schulen gastweise unterzubringen. Die Glocke wurde von den Hausbesitzern, der Familie Sangermann aufbewahrt und in Ehren gehalten. Im Jahr 1990 wurde die Glocke schließlich als Geschenk an das Südsauerlandmuseum übergeben. Hier wurde die Glocke zunächst archiviert, ausgestellt und kurz darauf mit der Ortschaft Vasbach (Gemeinde Kirchhundem) getauscht. Somit ist die Glocke für Biekhofen verloren.

Lehrer Wiesemeyer mit seiner Klasse im Jahr 1929, die Glocke befand sich am Gebäude im Hintergrund

Genau wie die Biekhofer Schulklasse vor fast 100 Jahren, stehen die Biekhofer Schützen heute ebenso einträchtig zusammen und verfolgen gemeinsam das Ziel, eine Glocke nach Biekhofen zurückzubringen.

Eintracht ist ein festes Band, hält zusammen Leut und Land

So heißt es auf unserer Vereinsfahne
Die Vereinsfahne wurde im Jahr 2019 vollständig restauriert (vorher links, nachher rechts)

Wir leben das Motto unsere Vereinsfahne und stoßen laufend Projekte an, die einerseits der Verschönerung unseres Dorfes dienen, aber auch die Dorfgemeinschaft fördern. Aus diesem Grund möchten wir uns unseren Freunden aus Attendorn anschließen und eine eigene Hubertusglocke auf dem „Alter Markt“ gießen lassen, die auf dem First unseres Vereinshauses installiert wird.

Sie engagieren sich gerne für das Gemeinwohl? Wir auch!

Die Gemeinschaft fördern, ausbauen und beleben – so sehen wir unsere Aufgabe in der Gesellschaft. Aber nur gute Ideen reichen nicht aus, wenn tatkräftige Unterstützerinnen und Unterstützer fehlen.

Sie möchten mehr erfahren, sich engagieren oder sich finanziell am Projekt beteiligen? Sprechen Sie uns gerne an!

Hubertusglocke@schuetzenverein-biekhofen.de

IBAN:DE47 4625 1630 0000 0018 91